______________________________________________________________________________________________

Ein Besuch im Tierpark

Am 17.Juni haben die Gummibären einen Ausflug in den Tierpark Niederfischbach gemacht. Um Kurz nach Eins fuhr der Bus ab Richtung Niederfischbach. Schon die Fahrt war für einige Kinder ein Highlight. Gemeinsam haben wir dann den Tierpark erkundet. Es gab einige Tiere zu sehen, Wildschweine, Esel, Waschbären ... leider haben sich einige Tiere wegen des warmen Wetters in ihren Ställen versteckt, sodass wir sie nicht sehen konnten. Es war trotzdem ein schöner Tag und es hat uns gut gefalllen.

 

 

Die Gummibären im Wald

Die erste Maiwoche haben die Gummibären im Wald verbracht. Ausgerüstet mit wetterfester Kleidung und Proviant im Rucksack hieß es jeden Morgen: "Auf in den Wald".

Am ersten Tag sind wir zur Grillhütte gegangen und haben dort den Wald erkundet. Oder besser gesagt das, was vom Wald noch übrig geblieben ist. Wir haben unseren Wald kaum wiedererkannt und waren ganz schön erstaunt, wie viele Bäume abgesägt wurden.

Da es am zweiten Tag sehr windig war, haben wir einen Spaziergang gemacht und anschließend ging es zum Spielplatz.

Am Mittwoch stand ein Lagerfeuer mit Stockbrot am Programm, denn das hatten sich die Gummibären schon einige Wochen vorher gewünscht. Gar nicht so einfach ein Stockbrot zu machen, denn man braucht ganz schön viel Geduld und wenn man nicht richtig aufpasst, wird aus dem leckeren  Stockbrot ganz schnell ein verkohltes Stockbrot.

Am nächsten Tag haben wir eine coole Schatzsuche gemacht. Wir mussten den orangenen Bändern folgen und einige Aufgaben erledigen um den Schatz zu finden. Gemeinsam haben wir es auch tatsächlich geschafft.

Trotz Regen und Kälte haben wir uns auch am Freitag wieder auf den Weg zum Wald gemacht. Zum Abschluss der Waldwoche haben wir mit Ecki einen besonderen Gottesdienst im Wald gefeiert. Ecki hat uns ein Geschichte erzählt: Kein Blatt in der Natur gleicht dem anderen und keine Blüte sieht aus wie die andere. Alles ist einzigartig geschaffen. So hat Gott auch uns geschaffen. Jeder von uns ist einzigartig und jeder kann estwas anderes gut. Und so können wir immer wieder fröhlich feststellen: "Hey, du bist ja anders als ich, das ist ja total cool!"

 

Was lange währt...

Mit vereinten Kräften, konnten wir am Samstag den 17. April endlich unser neues Spielgerät aufbauen. Das Gerät wurde an seinen Platz getragen, verschraubt und schließlich einbetoniert. Herzlichen Dank an unsere Helfer und besonders an Frau Werder und Westenergie, die uns das Gerät überhaupt ermöglicht haben.

 

Jetzt fehlt nur noch der restliche Sand. Die Kinder waren schon sehr fleißig und haben mit Schubkarren und Schaufeln einen Teil des Sandes herbeigeschafft.

Der Osterhase war da!

Juhuu, der Osterhase hat uns nicht vergessen und uns Ostergeschenke vorbei gebracht. Die Kinder haben sich sehr gefreut. :)

Vielen Dank an den Elternausschuss, der dies ermöglicht hat.

Die Ostergeschichte

______________________________________________________________________________________________

Hurra, unser neues Spielgerät ist da!

Wir freuen uns darüber, dass das neue Spielgerät für unser Außengelände angeliefert wurde.

Vielen Dank an die tatkräftigen Helfer, die mit vereinten Kräften das 800kg schwere Gerät über den Zaun gehoben und auf das Außengelände getragen haben.

Jetzt kann der Bagger kommen, die Kinder sind schon sehr gespannt und freuen sich schon darauf.

______________________________________________________________________________________________

Elternaktion auf dem Außengelände der Kita

Juhu, am Samstag, den 05.12.2020 war es endlich soweit. Das Spielgerät, welches 28 Jahre lang auf dem Spielplatz der Kita gestanden hat, wurde an diesem Morgen von fünf Vätern, einer Mutter, dem Hausmeister und zwei Erzieherinnen abgebaut und auf den Hänger verladen. Leider hatte die von den Kindern heißgeliebte Spiellandschaft ausgedient. Diese war morsch und überall kaputt.

Aber dank zahlreicher Spenden, erhalten wir im neuen Jahr 2021 ein neues Spielgerät für unser Außengelände. Darauf freuen wir uns schon alle sehr! Die Erzieher und Kinder sagen VIELEN DANK an die fleißigen Helfer, diese beim Abbauen des alten Gerätes geholfen haben und DANKE für die zahlreichen Geldspenden. 

_____________________________________________________________________________________________________

Neues von der Gummibärenbande

Unser Thema: ,,Wo zeigt uns die Natur Ihre Farben?"

Es begann alles damit, dass im Sommer 2020 der geliebte Kletterturm auf dem Außengelände nur noch für ein Jahr das TÜV Siegel erhalten hatte. Da ein solches Gerät eine Menge Geld kostet, haben wir gemeinsam mit der Gummibärenbande nach einer Lösung gesucht. Dabei kamen einige gute Ideen der Kinder zusammen, wie z.B. einen Flohmarkt oder Fest zu veranstalten, um etwas Geld einzunehmen. Doch leider hat uns die Corona Pandemie einen Strich durch die Rechnung gemacht. Gemeinsam haben wir daraufhin Alternativen gesucht und sind im Internet auf die Fraunhofer-Gesellschaft aufmerksam geworden. Schnell war klar: ,,Hier machen wir mit!" Anschließend kam es zur Themenauswahl. Dabei lag das Interesse der Gummibärenbande darin, dass ,,DRAUßEN" in ihrer Umgebung zu erforschen.

Für das weitere Vorgehen hatten die Kinder die Idee, zu fotografieren und Dinge aus der Umgebung zu sammeln. Doch auch eine wichtige Frage stellte sich die Gummibärenbande: Wo sehen wir Farben? Daraufhin gingen wir in den Wald, auf den Friedhof, zum Schulgelände und in die nahe Umgebung der Kita. Dort wurden etliche Bilder fotografiert und viele Blätter, Äste, Steine...u.v.m. gesammelt.

Nun war die Frage, was machen wir mit den gesammelten Werken und Fotos?

Siehe Fotos (für eine größere Ansicht anklicken)

Nach dem Gestalten der Kunstwerke, wollten wir natürlich auch die Eltern teilhaben lassen und kamen in einer Kinderkonferenz zu dem Entschluss eine Ausstellung im Gemeindehaus herzurichten.

Gemeinsam mit den Erzieherinnen wurde ein Projektbuch erstellt (siehe Bilder), welches nun auf dem Weg nach München ist und wir hoffen ganz doll, dass wir einen Geldpreis bei der Fraunhofer- Gesellschaft gewinnen. Wir drücken uns die Daumen :)

 

__________________________________________________________________________________________________

Wir sagen DANKE!

Die Firma Weinkopf aus Scheuerfeld hat unseren Vorschulkindern auch ,,Gummibären" genannt, Warnwesten geschenkt

Ganz lieben Dank dafür!!!

Falls Interesse besteht, können Geschwisterkinder sich ebenfalls in den Ausstellungsräumen der Firma Weinkopf eine Warnweste abholen. 

                    

 

___________________________________________________________________________________________________

Geschichte: Covid das Virenmonster